Über mein Vorhaben

Alle reden über Sex - nur nicht über den eigenen !

"Ich will mit Dir reden - weiß aber nicht wie"

"Die Worte, die Du benutzt, hören sich schrecklich an"

"Ich mag Dirty Talk, weiß aber nicht, ob ich es bringen kann"

"Geht es noch irgend jemandem so wie mir?"

"Ich finde so komische Sachen geil, bin ich pervers?"

"Kann ich meinem Gefühl trauen?"

---------------------------------------------------------------------------------------

Die Frauengesprächsrunde "offenreden" will Raum bieten, über das zu sprechen, was sonst nicht offen erwähnt wird - Sexualität. Mit leisen Tönen gegenseitig Unterstützung erfahren, Aufmerksamkeit für Themen und Gefühle, die im Alltag wenig Raum haben. Eine wertvolle Zeit nur unter Frauen, wo wir Themen mit-teilen, die jede mitbringt.


Ich beschäftige mich viel mit der modernen Hirnforschung und habe dabei erfahren, dass es kein Zeichen von Unsicherheit oder Charakterschwäche ist, andere zu fragen, wie sie es machen oder was sie davon halten. Es ist harte Arbeit für das Gehirn, eine Entscheidung, ob etwas gut oder ungünstig ist, zu treffen, wenn es zu viele Unbekannten gibt. Daher versucht es, andere Ressourcen zu nutzen - z.B. andere Gehirne und andere Quellen von Erfahrungen, Meinungen und Wissen. Wichtig ist auch, dass die Informationen leicht verfügbar und eingängig sind. Aber kann ich in meiner sozialen Gruppe offen über Sexualität, die mich persönlich betrifft, reden? Will ich das? Vertraue ich den Informationen, die ich im Internet finde?

Ich rufe eine offene Gruppe für Frauen jeden Alters und jeder sexuellen Orientierung ins Leben und biete damit einen geschützten Raum an, in dem offen Fragen beantwortet und über Themen rund um die Sexualität diskutiert werden kann.